Wasserbett: 20 Fragen und Antworten

Von Das Schlafhaus | in News | on Oktober 27, 2014

20 Fragen und Antworten zum Wasserbett                                                                              

1. Welches sind die Vorteile des Wasserbettes?

Ab Mitte der siebziger Jahre hat das Wasserbett beträchtlich an Bedeutung gewonnen. Seine Kinderkrankheiten sind beseitigt und die anfängliche Berührungsangst diesem Produkt gegenüber ist verflogen. Für ein Wasserbett allgemein können folgende fünf Vorteile geltend gemacht werden. Eine gute Körperunterstützung, angenehmer Liegekomfort ohne störende Druckpunkte, entspannende Wärme, die hygienischste Matratzenoberfläche, und eine sehr große Haltbarkeit.

2. Welche Bettgestelle können benutzt werden?

Ein modernes Softside-Wasserbett kann in jedes Bettgestell eingebaut werden. Die damit erreichte Optik entspricht einer herkömmlichen Matratze. Wasserbetten mit einem geteilten Schaumrand sind dabei der Vorzug zu geben. Der Grund dafür besteht in der besseren Handhabung des Betts beim Sauber-, sowie auch beim ganz alltäglichen Bettenmachen.

3. Ist ein Wasserbett gut für meinen Rücken?

Ein Wasserbett unterstützt Ihren Rücken. In dem Moment, wo Sie sich auf eine Wassermatratze legen, wird das Medium Wasser so verdrängt, daß es genau Ihre Körperform annimmt. Die Matratze hängt nicht durch, paßt sich aber jeweils Ihrer Körperlage genau und augenblicklich an. Diese Vorteile, kombiniert mit dem niedrigen Auflagedruck und der angenehmen Wärme, können eine Wohltat für Ihren Rücken sein.

4. Werde ich meinen Partner aufwecken, wenn ich ins Bett gehe?

Dies ist sehr unwahrscheinlich, außer wenn Sie wirklich mit Anlauf ins Bett springen. In einem solchen Fall aber werden Sie Ihren, auf einer traditionellen Matratze liegenden Partner, ebenfalls aufwecken. So können Sie von folgendem Grundsatz ausgehen. Je stärker die Stabilisierung Ihres Wasserbetts, desto geringer ist die Übertragung der entstehenden Bewegungen. In einem ausreichend stabilisierten Wasserbett werden Ihre Bewegungen nur eine leichte und kurze Dehnung des Vinyls verursachen, die im allgemeinen nicht als störend empfunden wird.

5. Kann ich seekrank werden?

Von einem solchen Phänomen, welches einem Wasserbettschläfer widerfahren wäre, ist bisher kein einziger Fall bekannt; gleichfalls kann dieses aus medizinischer Sicht ausgeschlossen werden. Das Wasserbett selbst wird nur dann in Schwingung versetzt, wenn Sie sich selbst im Bett bewegen. Die dadurch ausgelöste Schwingung des Wassers wird unmittelbar von der integrierten Stabilisierung gedämpft. Beachten Sie auch noch, daß sich das Verlangen Ihres Körpers nach Bewegung durch den kaum noch spürbaren Auflagedruck der Wassermatratze um ein Vielfaches verringert.

6. Wie lange hält ein Wasserbett?

Die meisten Wasserbettenproduzenten garantieren eine Mindestlebensdauer von 5 Jahren. Sie können davon ausgehen, daß die wirkliche Lebenserwartung viel größer ist und sehr stark beeinflußt wird durch den Umgang und Ihr Pflegeverständnis gegenüber diesem Produkt.

Die Lebensdauer einer Wassermatratze ist natürlich auch von der verwendeten Vinylart und der Qualität der Schweißnähte abhängig.

Bei Softside-Betten sind außerdem auch die Schaumrahmen einem Nutzungsverschleiß unterworfen.

Das Vinyl einer Wassermatratze ist auf Dauer einem Alterungsprozeß unterworfen, selbst wenn es nicht benutzt wird. Es ist also sehr wichtig, sich für ein Fabrikat zu entscheiden, welches erst nach Ihrer Bestellung produziert wird und nicht schon durch Lagerung gealtert ist.

 

7. Wird mein Sexualleben in einem Wasserbett besser oder schlechter?

Eigentlich gibt es keinen Unterschied, außer der Tatsache, daß die bewegliche und trotzdem unterstützende Oberfläche zu Ihrem Wohlbefinden beiträgt. 🙂

 

8. Wie ist das Ein- und Aussteigen bei einem Wasserbett?

Dies ist stark vom Typ des Wasserbettes abhängig. Bei einem Softside-Wasserbett mit einem weichen Softside-Rahmen gibt es kaum Probleme.

Mit zunehmenden Alter wird das Austeigen aus einemWasserbett beschwerlicher .

 

9. Kann man komfortabel in einem Wasserbett sitzen?

Sicherlich eines der grossen Nachteile des Wasserbettes.

Sollten Sie ihr Schlafzimmer mit Fernsehern und Bücherregalen nicht nur ausgestattet , sondern auch dieses Vergnügen sitzend genießen wollen, so wäre ein klassischer Lattenrost mit Sitzfunktion sicherlich die bessere Wahl.

 

10. Welches Gewicht hat ein Wasserbett?

Das Gewicht eines Wasserbetts ist abhängig vom Typ und seiner Grösse.

Es kann davon ausgegangen werden, daß ein typisches Wasserbett ein Maximalgewicht von

210 kp/m² erreicht

 

11. Kann Wasser aus meinem Wasserbett austreten?

Normalerweise nicht, sicher nicht, wenn Sie sich für ein europäisches Markenbett entscheiden, z.b. Blutimes. Die heutigen Produktionsmethoden garantieren Schweißnähte ohne Schwachstellen und die meisten Wasserbetten haben heutzutage verstärkte Ecken. Alle Wasserbetten haben eine Sicherheitsfolie um die Matratze, die bei einer eventuellen Perforation, das austretende Wasser auffängt und dafür sorgt daß kein Wasser aus Ihrem Bett austreten kann.

 

12. Kann mein Wasserbett kaputt gehen?

Ja, aber das ist sehr unwahrscheinlich. Scharfe Objekte können ja nur die Matratzenhülle beschädigen, wenn Sie diese durch den dicken Überzug stecken. Bei einer normalen Benutzung des Wasserbetts kommt dieses natürlich nicht vor.

Allerding haben wir festgestellt, das bei zu geringer Verwendung von Vinylpflegemitteln die Wassermatratze doch schneller kaputt geht.

 

13. Kann ich die Matratzenhülle selbst reparieren?

Das Reparieren der Matratze ist sehr einfach. Da ein Loch normalerweise an der Oberseite der Matratze erfolgt, wird nur sehr wenig Wasser austreten.

Flickzeug erhalten Sie bei uns im Schlafhaus.

 

14. Kann ein Wasserbett in einen bestehenden Bettrahmen eingebaut werden?

Ein Softside-Wasserbett kann normalerweise in fast jedes Bettgestell eingebaut werden.

 

15. Kann ich ein Wasserbett selbst aufbauen?

Ein Wasserbett wird am besten von einem Fachmann aufgebaut und installiert . So ist man sicher, daß alles richtig montiert wird und genau die richtige Wassermenge eingefüllt ist. Die Installation eines Wasserbetts dauert ca. 1,5 bis 3 Stunden, wobei das Füllen der Matratze die meiste Zeit beansprucht. Die genaue Aufbauzeit wird jedoch stark durch den Wasserdruck in Ihrer Wohnung bestimmt.

 

16. Enthalten die Kunststoffe eines Wasserbetts Schadstoffe?

Auch hier ist es wichtig, ein europäisches Qualitätsprodukt zu wählen. Diese Produkte bieten Ihnen die Garantie, ohne schädliche Stoffe gefertigt zu sein. Bei vielen billigen Importmatratzen ist das keine Selbstverständlichkeit. Matratzen, bei denen auch das PVC in Europa produziert wird, bieten die beste Garantie für eine vorzügliche Qualität, weil sie den strengsten EU-Normen entsprechen müssen. Das gleiche gilt für alle anderen benutzten Materialien.

 

17. Wie oft muß man das Wasser wechseln?

Das Wasser der Wassermatratzen muß man nur wechseln, wenn man umzieht. Gegen die Algen- und Bakterienentwicklung wird regelmäßig ein Frischhaltemittel beigegeben. Im Schlafhaus haben wir für sie sämtliche Pflegemittel vorrätig.

 

18. Werden Wasserbetten geheizt?

Ein Wasserbett wird immer durch ein speziell dafür entworfenes Heizungselement temperiert. Normalerweise wird die Wassertemperatur auf die Hauttemperatur, so um die 26° bis  28° c, eingestellt. Gute Heizungselemente lassen aber eine genaue Einstellung zu, so daß Sie es immer an Ihre Wünsche anpassen können. Die angenehme Wärme ist eine der meist geschätzten Eigenschaften eines Wasserbetts.

 

19. Wieviel Heizkosten verursacht mein neues Wasserbett?

Ein Doppelbett kostet Sie ca. 8-13 Euro pro Monat.

In dieser Angabe ist der heute gültige Strompreis (Stand Januar 2020)
bereits eingepreist.

 

20. Kann ich im Sommer meine Heizung ausschalten?

Nein. Die Zimmertemperatur im Hochsommer reicht nicht, um Ihr Wasserbett auf angenehmer Temperatur zu halten.

 

 

1 Kommentar zu "Wasserbett: 20 Fragen und Antworten"

  • Eckard says:

    6. November 2014 at 17:45 -

    Wirklich gut gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

2020 © Das Schlafhaus | Impressum | Gästebuch | Datenschutz | EU Cookie Richlinie
made with ♥ by Das Schlafhaus | Wir bei Facebook